Verkostung 🏯

 Umami : Vollständig. Seltene Weichheit.

  Textur : Cremig-wolkig (Partikelgröße: < 20µm)

  Farbe : Smaragdgrün


Sie brauchen nicht einmal Milch. Die unvergleichliche Weichheit des Imperial Grade Matchas ist so beschaffen, dass er sich besonders gut für eine Zubereitung auf Wasserbasis eignet. Entdecken Sie Ihr Morgenritual neu - und Matcha!

Sein sehr feines Aromaprofil wird am besten von den Rezeptoren in der Mitte und hinten auf Ihrer Zunge wahrgenommen. Die Umami-Noten, seine Rundheit und pflanzliche Frische kommen ungefiltert zum Vorschein, denken Sie daran, wenn Sie ihn probieren 😊.

  • Für einen "Usucha"-Matcha, d.h. den gebräuchlichsten, benötigen Sie 2 g Matcha (einen halben "vollen Löffel"). Geben Sie das Pulver in eine saubere, trockene Schüssel und fügen Sie die gleiche Menge Wasser hinzu wie die Matcha-Menge: ein paar Tropfen reichen aus. Streichen Sie mit dem Bambusbesen in kreisenden Bewegungen an den Seiten der Schüssel entlang über den Matcha und das Wasser, um die Klumpen aufzubrechen und eine dicke Creme zu erhalten. Sie können bereits die pflanzlichen Aromen nutzen, die in diesem Stadium freigesetzt werden 🤤. Geben Sie dann 150 ml 70 Grad heißes Wasser hinzu und schlagen Sie mit dem Bambusbesen weiter, bis ein feiner, zarter Schaum entsteht. Für diesen Schritt ist es ratsam, von links nach rechts ganz gerade und sehr energisch zu schlagen, und nicht mit kreisenden Bewegungen.
  • Für einen Koïcha (kräftiger und cremiger Matcha) benötigen Sie 4 Gramm Matcha und 50 ml Wasser. Die Vorgehensweise ist die gleiche wie beim Usucha.
  • Um Wasser mit genau 70 Grad 💦 zu erhalten, mischen Sie ein wenig kaltes Wasser mit kochendem Wasser: 1 Teil kaltes Wasser mit 2 Teilen kochendem Wasser sollte die perfekte Temperatur ergeben.
  • Die Wassertemperatur sollte 80 Grad nicht überschreiten, da der Matcha sonst Bitterkeit entwickelt. Sie sollten seine wertvollen Nährstoffe und seinen feinen Geschmack nicht kochen!

Seien Sie vorsichtig beim Transport eines geöffneten Glases! Wir raten Ihnen, ihn sehr vorsichtig in Ihre Tasche / Ihren Koffer zu legen, damit Sie das Matcha-Pulver im Inneren des Glases nicht schütteln. Andernfalls ist es wahrscheinlich, dass das Pulver in den Bereich zwischen dem Glas und dem Deckel fällt und dann beim Öffnen des Glases das Pulver austreten kann, was besonders unglücklich wäre.